Lanzarote

"Kein Baum, kein Kraut" so beschrieb der deutsche Geologe Leopold von Buch 1825 die karge Insel.

Karg an Vegetation ist die Insel auch heute noch, doch aus dem Armenhaus der Kanaren ist eine vielbesuchte Ferieninsel geworden. Maßgeblichen Anteil an den Attraktionen Lanzarotes hatte César Manrique. Seine Heimatinsel sollte ein Gesamtkunstwerk werden, bei dem Traditionen und Vulkanismus eine große Rolle spielen. Die von Vulkanismus erschaffenen schwarzen Lavafelder sind heute ein touristisches Markenzeichen Lanzarotes, ebenso wie die hellen Sandstrände an den Südküsten.

Wir waren im Mai 2005 auf Lanzarote, und haben die Insel 14 Tage lang per Wanderschuh und Mietauto erkundet. Und: Es lohnt sich!