Gran Canaria

Gran Canaria ist mit einer Fläche von ca. 1500 Quadratkilomtern die drittgrößte Insel der Kanaren. Die fast kreisförmige Insel hat einen mittleren Durchmesser von etwa 50 Kilometern und befindet sich in der Mitte der kanarischen Inselgruppe. Gran Canaria verbindet man in erster Linie mit dem Gedanken an Massentourismus, Hotelburgen, Sonne, Strand und Meer. Das trifft aber vor allem auf den Süden der Insel zwischen Playa de Inglés und Maspalomas zu. Mal abgesehen vom Menschentrubel an dem 8 Kilometer feinen Sandstrand ist das Meer nahezu ideal zum Baden und relaxen. Darüber hinaus regen die Dünenfelder zu immer neuen Fotomotiven an. Mit etwas Glück bekommt man auch mal eine Riesenechse vor die Linse.

Wer es doch lieber etwas ruhiger mag kann die Stille auf zahlreichen Wanderungen im Nationalpark und in den Naturschutzgebieten im Inneren der Insel genießen. Allen Wanderern können wir aber nur abraten, im Oktober nach Gran Canaria zu reisen - Oktober ist statistisch gesehen der wärmste Monat und der war es dann auch auf unserer ertsen Reise im Jahre 2001 in der Praxis. Bis heute sind uns die schweißtreibenden Anstiege in den Bergen deutlich in Erinnerung geblieben. 

Im Jahr 2015 reisten wir zum wiederholten Mal auf diese schöne Insel ...